Bečov nad Teplou / Petschau

Bečov nad Teplou / Petschau

Petschau – From Wikimedia Commons, the free media repository

Burg, Schloss, Museum

Diese kleine Stadt hat eine ausdrucksvolle Dominante: die Burg, die die von allen Seiten kommenden Besucher grüßt. Den besten Blick auf die gotischen Burgtürme hat man von der Straße von Marienbad aus am Fluss Teplá.

Webseite: http://www.becov.cz
Webseite Burg und Schloss: http://www.zamek-becov.cz
Landkarte – Mapy.cz: https://mapy.cz
Landkarte – Google Maps: https://goo.gl/maps
Wikipedie: https://de.wikipedia.orghttps://cs.wikipedia.org
Wikipedie – Burg: https://de.wikipedia.orghttps://cs.wikipedia.org
Wikipedie – Schloss: https://cs.wikipedia.org
Youtube: https://www.youtube.com
Panorama-Foto: https://goo.gl/maps
GPS: 50.083563, 12.838387

Die Burg wurde zusammen mit der Ansiedlung am Anfang des 14. Jahrhunderts von den Herren aus Osek gegründet. Im Jahr 1399 bekam die Ansiedlung ihr Stadtrecht. Vom 15. Jahrhundert an entwickelte sich hier die Zinnerzgewinnung. Die größten Erweiterungen erfuhr die Burg Ende des 15. Jahrhunderts und in der ersten Hälfte des folgenden Jahrhunderts. Damals gehörte die Burg der Familie Pluh von Rabstein.

Im Schloss ist eine Ausstellung mit einem sehr wertvollen Exponat zu sehen, der “Reliquie der heiligen Maur“. In der Stadt befindet sich auch ein Motorradmuseum und die Ausstellung „Böhmische Spielzeuge“.

Entfernung von Marienbad: 30 km, Anreise: Zug, Bus, Auto