Marienbad – Parks, Kultur und Geschichte

Marienbad bietet seinen Gästen und Touristen vielfältige Möglichkeiten und aktive Freizeitgestaltung während Ihres Aufenthaltes an. Sie können aus den Kulturangeboten aktuelle oder Daueraktionen wählen, Sport treiben oder einfach nur die Zeit mit angenehmen Spaziergängen in diesem romantischen Kurstädtchen verbringen.

Webseite: www.marianskelazne.cz
Landkarte – Mapy.cz: https://mapy.cz
Landkarte – Google Maps: https://goo.gl
Facebook: https://www.facebook.com
Wikipedie: https://de.wikipedia.org/
Youtube: https://www.youtube.com
GPS: 49.973932, 12.703536

Marienbad – Stadt der Parks

Die Stadt Marienbad

Marienbad – Stadt der Parks

Marienbad ist durch seine einzigartige Parkarchitektur als Ort der Erholung und Entspannung konzipiert. Schon die Spaziergänge zu den etwa 40 Quellen in der Stadt sind ein interessantes, aktives Programm. Die Pavillons der Quellen stehen überall in der Stadt und der Umgebung. Die größte Konzentration ist selbstverständlich im Zentrum des Orts, den die pseudobarocke Gusseisenkolonnade dominiert, wo man die Pavillons der Kreuzquelle (Křížový pramen) und auch der Rudolfs- und der Karolinen-Quelle findet. Vor der Kolonnade verzaubert die bekannte “Singende Fontäne” mit ihrem Wasserspiel und der musikalischen Begleitung, die in den Abendstunden auch noch durch Lichteffekte ergänzt wird. Unweit sind die Pavillons der Marienquelle und der Ambrosiusquelle. Ein angenehmer Spaziergang führt zur Waldquelle (Lesní pramen) im Wald über der Stadt oder zur Kolonnade der Ferdinandsquelle, einer schönen klassizistischen Kolonnade an der ältesten Mineralquelle im Gebiet, benannt nach dem Herrscher Ferdinand I., vom Zentrum ca. 2 km entfernt.

Marienbad – Musikfestivals

Für Kulturliebhaber werden hier regelmäßig Musikfestivals:  das Chopinfestival, Pantomimenfestival, Konzerte und Modenschauen veranstaltet. Sie können auch das Stadtmuseum, die Stadtbibliothek oder das J.W. von Goethe-Museum besuchen. In der Stadt gibt es unzählige architektonische Sehenswürdigkeiten: die einzelnen Kurhäuser, die Kirche Jungfrau-Maria-Himmelfahrt, die orthodoxe russische Kirche zum Hl. Vladimír, die anglikanische Kirche, die Parkanlagen mit vielen interessanten Elementen, u.v.m.

Sportangebot

Das Sportangebot der Stadt ist ebenfalls vielfältig. Man hat hier zahlreiche Sportmöglichkeiten: gekennzeichnete Wanderwegen, Radwanderwege (mit dem Ausgangspunkt vor dem Hotel Excelsior), Schwimmbad, Minigolf, Fitness, Tennis (regelmäßig wird der Gale Pokal ausgetragen), Squash, Bowlingzentrum oder Reitanlage. Anspruchsvolle Klienten erfreut das Angebot des 18-Loch Golfplatzes auf europäischem Spitzenniveau mit Simulator.

Marienbad ist das ganze Jahr über einen Besuch wert

Marienbad - Winter

Marienbad – Piste

Marienbad bemüht sich ganzjährig, für seine Besucher attraktiv zu sein. Im Winter kommen hier auch Wintersportliebhaber auf ihre Kosten. Es gibt gepflegte Langlaufloipen im Wald und in der Umgebung des Golfplatzes. Für Fans des Abfahrtslaufs wurde hier ein neues Areal mit der Sesselbahn und zwei Schleppliften eingerichtet. Das Terrain ist eher für weniger erfahrene Ski-Fahrer bestimmt, ist aber sicher eine Bereicherung in den Wintermonaten. Die Stadt hat auch ein Eisstadion für Hockeyspieler und Schlittschuhläufer. Einfach gesagt, jeder sportinteressierte Besucher findet hier sein Vergnügen.

Marienbad und seine Geschichte

Den Kurort Marienbad besuchten in der Vergangenheit viele interessante und bekannte Persönlichkeiten:
Johann Wolfgang von Goethe, Frederik Chopin, König Friedrich Wilhelm IV., Richard Wagner, Antonín Dvořák, Jan Neruda, Mark Twain, der englische Herrscher Edward VII., Franz Kafka, die Präsidenten T. G. Masaryk und Edvard Beneš, Sigmund Freud und viele andere.
Marienbad schätzt diese Besucher und die aufmerksamen Touristen können in der Stadt zahlreiche Denkmäler, verschiedene Skulpturen und Merktafeln finden.